Beschreibung

Nach seinem ersten Kurzgeschichten-Band Stammgäste geht Wolfgang Millendorfer nun einen Schritt weiter und entlässt seine Figuren in ihre eigenen Parallelwelten. Dorthin, wo von den seltsamen Wendungen des Lebens erzählt wird, vom Lieben, vom Kämpfen und vom Scheitern. Doch sie halten sich nicht an die Spielregeln und überschreiten in neunzehn Geschichten gleich reihenweise die Grenzen – bis sie sich frei im Buch bewegen.

Mit Doppelgänger bleibt Wolfgang Millendorfer seinem Stil treu, denn die Weigerung, sich in Stilgrenzen zwängen zu lassen, bleibt aufrecht. Verwirrte Stadtstreuner, verhinderte Detektive und verlebte Rockstars treffen hier auf verzweifelte Liebespaare, einen falschen Weihnachtsmann oder das Personal eines verlorenen Wanderzirkus.
Die Wirklichkeit ist dabei nur der vermeintliche Ort der Handlung, an dem man jederzeit damit rechnen sollte, dass ganz schnell doch wieder alles ganz anders kommen kann …

Autor

Wolfgang Millendorfer
edition lex liszt 12